neue Sigma-2 Dienstleistungen

Für die Luftqualitätsüberwachung wird der Feinstaub über die Massenkonzentration beurteilt. Dieses Mass kann zwar mit dem Grenzwert verglichen werden, es sagt jedoch nichts über die Herkunft und damit die Gefährlichkeit des Staubes aus.

Mit der neuen Sigma-2 Dienstleistungen sind diese Informationen einfach erhältlich. Details dazu Sigma-2 Dienstleistungen.

Mit dem Sigma-2 lassen sich für Pasivsammler typische länger Zeiträume beproben. Dies hilft Kosten sparen ohne auf wesentliche Informationen verzichten zu müssen. Die Analyse ermöglicht Aussagen zu der Grössenverteilung, der verschiedenen Formen (z.B. Fasern) und der chemischen Zusammensetzung. Mit diesen Informationen ist es möglich auf die Herkunft der Partikel zu schliessen.

Damit steht für die Erfolgskontrolle ein leistungsstrakes Instrument zur Verfügung. Damit lassen sich aber auch Staubbeschwerden und Staubklagen gezielt untersuchen und die verursachende Quelle bestimmen.

Particle Vision-Netzwerk